Freitag, 23. Juli 2010

Ana – Australierin mit Regenaffinität






Mal ehrlich: Nach den letzten Wochen voller Sonnenschein, wer würde sich da auf Regen bzw. kühlere Temperaturen freuen? Gibt’s nicht, denkt Ihr? Falsch: Mein heutiger eye-catcher mag genau das an Deutschland.

`Ich bin seit knapp 13 Jahren hier in Deutschland`, so Ana in einem nahezu fast dialektfreiem Deutsch. Meine spontane Antwort war darauf, ob Sie denn nicht wenigstens das heiße Klima und die Kängurus (Das Vorurteil konnte ich mir nicht verkneifen) vermisst. Aber sie schüttelte schnell den Kopf und meinte: `Ich mag das Wetter hier. Das bisschen Regen stört mich nicht. Im Gegenteil`. Und wie abgesprochen, wurde aus dem ersten Regentropfen ein leichter Regen.

Was habe ich daraus gelernt? Es gibt für jeden Topf einen Deckel- äh- es gibt für jedes Wetter mindestens Einen, der es mag.

Kommentare:

  1. ...und ich dachte immer, ich sei die einzige, die sich über regnerisches wetter freut ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich auch riesig. Die Natur kanns wirklich gebrauchen.

    Wieder wunderbare Bilder von wirklich netten Menschen, wahren eye-catchern eben, gesehen. Toll. Mach weiter so.

    Übrigens nur mal am Rande: ich habe Deinen Blog auf dem meinigen verlinkt. Ohne jede Verpflichtung. Da ich mich wirklich nicht traue, Menschen anzusprechen und zu fragen, ob sie sich von mir fotografieren lassen wollen, überlasse ich es (erst einmal) Dir...

    AntwortenLöschen